wir sind bund. - Informationen für Jugendliche - "Wir sind Bund" - eine Lernwelt entsteht

Navigation und Service

Logo - Wir sind Bund (zur Startseite)

Mach mit - gestalte Zukunft!Get involved - shape the future! Прими участие – построй будущее!Katıl - Geleceği şekillendir! Učestvuj - oblikuj budućnost! شاركنا - اصنع المستقبل! Participe - Dessine l'avenir! Partecipa - Creare il futuro! Únete - Crear el futuro! Dołącz do nas - Twórz przyszłość!

"Wir sind Bund" - eine Lernwelt entsteht

"Wir sind Bund" - der schwarz-rot-goldene Schriftzug prangt in großen Lettern an einer Wand der neuen Lernwelt, die als Teil einer Kompetenzinitiative des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge im BAMF-Qualifizierungszentrum in Nürnberg entstehen soll. Mit den Säulen "Entwicklung gestalten. Qualifizierung fördern. Gemeinschaft leben." schafft sie damit einen lebendigen Ort des Lernens und der Begegnung. Der Leitspruch "Wir sind Bund" , umrahmt von "Wir sind..." in zahlreichen Sprachen (Bulgarisch, Arabisch, Türkisch, Englisch u.a.) steht dabei symbolhaft für die vielfältigen kulturellen Hintergründe der Auszubildenden.

Drei dieser Auszubildenden erzählen, was sie sich von der neuen Lernwelt erwarten.

Cihan Nazli (19), ist momentan für die dienstbegleitende Unterweisung abgeordnet und lernt dort für die Abschlussprüfung. Während seiner Ausbildung hat Cihan Nazli bereits verschiedene Referate des Bundesamtes kennengelernt, wie z. B. das Organisations- und Sicherheitsreferat, war im Bereich Physikalisch-Technische Urkundenuntersuchung, Personal, innerer Dienst sowie jüdische Zuwanderung eingesetzt und auch zweimal in der Außenstelle München im Bereich Integration tätig. Der Auszubildende engagiert sich darüber hinaus in der Jugendvertretung Nürnberg, die sich um die Belange der Auszubildenden in der Region kümmert.

"Mit der Umgestaltung des Schulungsraumes wollen wir für ein besseres Lernumfeld sorgen und auch den Wohlfühleffekt im QZN steigern. Ich finde es gut, dass die Azubis hierbei ihre Kreativität einbringen konnten. Dadurch hinterlassen wir im Bundesamt eine Art Fingerabdruck für die Zukunft."

Eine Auszubildende steht vor einer WandQuelle: © BAMF

Lisa Marie Schmidt (18), war zuletzt im Dublin-Zentrum Bayreuth mit dem Schwerpunkt Rückführung tätig. Sie hat dort die Bescheide der Entscheiderinnen und Entscheider zugestellt und Fristen überwacht. Zuvor war die gebürtige Magdeburgerin im Asylverfahrenssekretariat der Außenstelle Hamburg und dort überwiegend für die ID-Behandlungen zuständig, was ihr besonders viel Freude bereitet hat. Nach ihrer Ausbildung möchte sie im Bereich AVS arbeiten und direkt mit Menschen in Kontakt kommen.

"Manche Räume im BAMF sind kahl und lieblos. Das Projekt gibt uns Auszubildenden nun die Möglichkeit, etwas mehr Leben und Farbe hier hinein zu bringen."

Sarah Lober (19), hat bereits mehrere Referate im Bundesamt durchlaufen, wie z. B. den Bereich Dolmetscherdienste oder die Zentralen- und Außenstellenunterstützung. Die 19-Jährige war zuletzt im Personalbereich tätig. Das Korrigieren der Azubi-Einstellungstests hat ihr dabei besonders viel Spaß gemacht. Eine Ausbildung beim Bundesamt hat ihr ihre Schwester empfohlen, die auch beim Bundesamt gearbeitet hat.

"Durch die Gestaltung der Lernwelt erhoffe ich mir, dass die Atmosphäre im Raum schöner wird, und dass dadurch das Lernen mehr Spaß macht."

Datum 15.06.2017